Herbsthäuser Bockbierfest steigt wieder rund um den Vatertag

Von Partyband bis Radmarathon – umfangreiches Programm an fünf Tagen geboten


Stimmung garantiert ist am Herbsthäuser Bockbierfest vom 13. bis 17. Mai bei einem attraktiven Unterhaltungsprogramm. Köstliches frisches Festbier können die Gäste nicht nur am Vatertag genießen.


Herbsthausen.
Nicht von ungefähr zieht es jährlich die Besuchermassen zum Herbsthäuser Bockbierfest: Dieses Großereignis ist ein echter Klassiker. Auch heuer bietet die Brauerei mit den roten Kästen um Christi Himmelfahrt wieder ein prall gefülltes Programm an fünf Tagen, vom 13. bis zum 17. Mai. Als kleine Sensation steht von Mittwoch bis Freitag der Fanprinter zum Vergnügen der Gäste bereit: Eine eingebaute Kamera macht es möglich, damit einen eigenen Bierdeckel mit Fotomotiv zu gestalten, sofort auszudrucken und mitzunehmen.

Richtig los geht es bereits am Mittwochabend mit dem zwölften „Herbsthäuser Young Spirit“. Andy und Tobi, die DJs von Radio Gong, wissen nicht nur was derzeit angesagt ist, sondern auch welche Klassiker zünden. Und werden so in bewährter Manier für tolle Partystimmung sorgen. Ab 19 Uhr beginnt der Einlass für den Jugendabend. Bei der DJ-Party sind jedoch auch junggebliebene jeden Alters gern gesehene Gäste. „Das Bockbierfest gut über die Bühne zu bringen, stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für uns dar. Aber wenn wir dann die vielen Besucher sehen, die über fast eine ganze Woche Spaß haben, wissen wir, es hat sich wieder gelohnt“, freut sich Brauereichef Christian Wunderlich auf die bevorstehenden Festtage. Und sieht die familiengeführte Brauerei mit dem Bockbierfest auch einer gewissen Tradition verpflichtet. Das gilt ganz besonders für den Vatertag an Christi Himmelfahrt. Ob zünftig zu Fuß mit dem Bollerwagen oder nach einer Radtour heißt das Ziel an diesem Donnerstag stets Herbsthausen. Ab 10 Uhr spielt die Musikkapelle aus Wachbach bei Weißwurst und Hefeweizen zum Frühschoppen auf. Den Bierliebhabern sei neben dem eigens eingebrauten Festbier auch die namensgebenden Bockbierspezialitäten „Heller Bock“ und „Schwarzer Schwan“ empfohlen. Ab 14 Uhr sorgen die Harthäuser Musikanten für gute Stimmung. Damit die kleinen Gäste nicht zu kurz kommen, laden die Hüpfburg sowie Ponyreiten zum Spielen ein.

Partystimmung im Festzelt garantiert

Von Blasmusik über Schlager bis hin zu Alpenrock: Für den Freitag haben die Festorganisatoren der Herbsthäuser Brauerei wieder den Aalbachtal-Express verpflichtet. Der Stimmungsgarant aus Uettingen wird gewiss für fröhliche Stunden im 30 Meter breiten und 50 Meter langen Festzelt am „Herbsthäuser Festbierabend“ sorgen. Beginn ist wie bei den anderen Abendveranstaltungen um 19 Uhr. Das Motto ist Programm bei der „Herbsthäuser Dirndlparty“ am Samstagabend, denn Dirndl und Lederhosen stehen voll im Trend. Heuer spielen die „Almrocker“ aus dem Taubertal auf: Nicht nur Après Ski und Ballermann sind zum Feiern und Tanzen angesagt, sondern auch Rock-Klassiker und Kracher aus den Achtzigern haben die sieben Musiker im Repertoire – mit purer Leidenschaft und jugendlicher Kraft versprechen die Almrocker also beste Party-Stimmung.

Bis zu 150 Km Strecke beim 29. Radmarathon

Großes Finale der Festtage ist am Sonntag mit dem Familientag und dem Radmarathon. Bei der Tour 3 können sich die Sportiven am 29. „Herbsthäuser Radmarathon“ austoben, denn auf einer 146 Kilometer langen Strecke gilt es immerhin 1327 Höhenmeter zu überwinden. Als familientaugliche und eher „gemütliche“ Strecke ist die Tour 1 ausgeschildert, die im Bad Mergentheimer Stadtgebiet bleibt. Dazwischen liegt Tour 3 mit rund 83 Kilometern Länge. Das Festzelt ist wieder ab 10 Uhr geöffnet. Kinderhüpfburg, Sinnesparcours sowie Ponyreiten stehen am „Herbsthäuser Familientag“ zum Spielen und Erleben bereit. Der Mergentheimer Schützenkreis wartet mit dem Bogenschießen für jedermann auf, das dank Überdachung auch bei schlechter Witterung stattfinden kann. Übrigens können die Gäste nicht nur ihren Durst mit den Bierspezialitäten der Herbsthäuser Brauerei stillen: Die umfangreiche Speisekarte bietet von der Feuerwurst bis zum „Brauer-Schmaus“ reichlich Auswahl für den kleinen und den großen Hunger. Neu im Angebot ist Elsässer Flammkuchen. Am Donnerstag und Sonntag ist zudem die Kaffeestube geöffnet. Hier werden die Besucher mit selbst gebackenen Kuchen von den Herbsthäuser Landfrauen verwöhnt. Einsteigen und unbekümmert feiern. Dafür steht wieder der Busverkehr mit den zwölf Sonderlinien zum Bockbierfest parat. Herbsthäuser Clubmitglieder fahren bei Eintritt vor dem 10. Mai kostenlos mit.

Pressestimmen:

Fränkische Nachrichten
Fränkische Nachrichten (Nachbericht)
Fränkische Nachrichten (Nachbericht Radmarathon)
Tauber-Zeitung

Moritz